Deutsch
English

TDM-Zugang

Während viele Händler ihre Legacy-Multiservice-TDMProdukte aus dem Programm genommen haben, bietet RAD Data Communications Netzbetreibern, Telekommunikationsanbietern und Service Providern auch weiterhin eine effiziente Implementierungsstrategie für TDM-Dienste an. So kann einerseits die Amortisation von Investitionen in Zugangsnetz- und Local-Loop-Einrichtungen beschleunigt und andererseits eine effizientere Bereitstellung eines breiten Dienstportfolios vereinfacht werden. Ein besonders wichtiger Aspekt ist zudem, dass Netzbetreiber die Möglichkeit haben, schnell und ohne hohe Infrastrukturkosten neue Ertragsquellen zu erschließen und gleichzeitig die Migration zu den Netzen der nächsten Generation sicherzustellen.

Die Philosophie der TDM-Multiservice-Zugangsplattform (MAP) von RAD basiert auf der Implementierung spezieller Geräte auf der Teilnehmerseite, im Local Loop und am Point-of-Presence (POP) des Netzbetreibers. Mitglieder der MAP-Produktfamilie sind die dedizierten Multiservice- Netzabschlussgeräte der FCD-Reihe, die Multiservice-Zugangs- Multiplexer der Megaplex-Reihe (TDM, IP und Frame Relay) und die Multiservice-Zugangsknoten der DXC-Reihe. Alle Produkte bieten integrierte Lösungen für die Letzte Meile wie IDSL, SHDSL und Glasfaser. Der integrierende Multiplexer Kilomux, der sich für bandbreitenbeschränkte Anwendungen im Transport- und im Versorgungssektor sowie in der öffentlichen Verwaltung eignet, vervollständigt die MAP-Familie.

Die modularen Multiservice-Zugangsknoten der DXC-Familie dienen als blockierungsfreie DS0-Cross-Connection für bis zu 688 E1/T1-Leitungen. Die meisten DXC-Geräte unterstützen integrierte Lokal-Loop-Lösungen. Die DXCGeräte sind in Bezug auf die Kompaktheit und die hohe Portdichte bei den Cross-Contents ohne Konkurrenz. Für die Geräte sind verschiedene Plug-In-Schnittstellenmodule erhältlich, die ein breites Spektrum von Datenraten unterstützen: n x 56/64 KBit/s, ISDN U, E1 oder T1 über integrierte IDSL-, SHDSL- und Glasfasermodems sowie E3/T3 und STM-1/OC3. Invers-Multiplexer-Funktionen für bis zu acht E1/T1-Leitungen unterstützen hohe Datenraten, native LAN-Connectivity und Video-Streaming-Anwendungen.

Die Modelle FCD-155E und FCD-155 verfügen über STM-1-ADM- und/oder Terminal-Funktionalität und bieten damit eine robuste Alternative zur Erweiterung des Zugangsnetzes beim Netzbetreiber. Neben den herkömmlichen TDM-Schnittstellen können auch Ethernet-Dienste bandbreiteneffizient bereitgestellt werden. Versorgungsund Transportunternehmen können mit dem Gerät schnell und kostengünstig Dienste implementieren.

Die Multiservice-Zugangs-Multiplexer der Megaplex- Familie von RAD unterstützen ein breites Spektrum von Daten-, LAN- und Sprachdiensten. Die Geräte bieten vielfältige analoge und digitale Sprachverbindungen – PCM, ADPCM, G.723.1, ISDN-BRI und digitale E1/T1-Schnittstellen. Hierzu zählen Teil-End-Modems und bis zu 80 E1/T1- Leitungen für die Übertragung unterschiedlicher Dienste über dieselbe Infrastruktur und die Aufspaltung dieser Dienste am Point-oft-Presence. Die Geräte sind außerdem mit integrierten Glasfaser- und fünf SHDSL- und SHDSL. bis-Modems auf der Netzseite erhältlich. Der Megaplex- 4100 bietet einen zukunftssicheren Migrationspfad auf Ethernet. Er fungiert als zentrale Lösung für Ethernet-Zugangsgeräte sowie für TDM-Geräte am Teilnehmerstandort. Weiterhin kombiniert er STM-1/OC-3- und DS0-Cross- Connect-Funktionalität.

Die kompakten und preiswerten Multiservice-NTUs (Network Germination Units - Netzabschlussgeräte) der FCD-Familie dienen zur Erweiterung des E1/T1-Netzes bis zum Teilnehmer. Sie bieten Netzbetreibern und Service Providern die Möglichkeit, ein wettbewerbsfähiges und breit gefächertes Dienstportfolio über ein flexibles und dienstunabhängiges Zugangsmodell bereitzustellen.

Schließlich ermöglichen die Glasfaser-Multiplexer der Familie Optimux von RAD die einfache Ethernet- und PDH-Erweiterung über Glasfaserleitungen oder die Serviceport-Übertragung über Switches hoher Kapazität und ADMs zur Verbesserung der Flexibilität bei der Zugangsimplementierung. Die Geräte, die mit einigen E1/ T1 mit oder ohne Ethernet oder bis hin zu STM-1/OC-3- Kapazität angeboten werden, bieten für jedes Service- Szenario eine Lösung.

Der Kilomux von RAD ist ein Subraten-Multiplexer für Daten, Sprache, Fax und LAN. Er integriert verschiedene Verkehrsarten über Standleitungen, ISDN-, IP- und teilbelegte E1/T1-Verbindungen über Kupfer oder Glasfaser mit Übertragungsraten zwischen 9,6 und 1.536 KBit/s.

Preisgekrönte Sprachkomprimierungsverfahren in Verbindung mit optimaler Bandbreitennutzung und einer Vielzahl von Netz- und Benutzerschnittstellen ermöglichen die preisgünstige Implementierung zuverlässiger Punkt-zu- Punkt- und Drop-an-Insert-Lösungen für die Sprach-/ Daten-Integration. Besonders attraktiv ist dies für den Transport- und den Versorgungssektor sowie für die öffentliche Verwaltung.

Fragen zum Produkt?






Alle mit einem (*) versehenen Felder sind Pflichtangaben.