Deutsch
English

Hot Spot Solution

BESCHREIBUNG

Laptops, Tablet-PCs oder Smartphones werden nicht nur immer günstiger, sondern sind heute nahezu sämtlich mit WLAN ausgestattet. Auch wenn GSM- oder UMTS-Datentarife immer erschwinglicher werden, ist Wireless LAN dank hoher Übertragungsraten und einfacher Konfiguration eine weit verbreitete, leistungsfähige und attraktive Plattform für den mobilen Internetzugang.

Ob in Hotels, Cafés, Nutzflächen oder auf Bahn- und Flughäfen: Die Bereitstellung eines öffentlichen WLAN Hot Spots für den kostenfreien oder kostenpflichtigen Internetzugang stellt heute für Ihre Kunden ein attraktives Service-Merkmal dar, mit dem Sie sich vom Mitbewerb positiv absetzen können.

Funkwerk bietet dafür leistungsfähige WLAN-Systeme, die für den Betrieb in großen oder kleinen Hot Spot-Umgebungen gleichermaßen geeignet sind. Eine flexible und übersichtliche Konfiguration und eine Fülle an Leistungsmerkmalen
prädestinieren die WLAN Access Points von Funkwerk für den professionellen Einsatz.

Die neue bintec Hot Spot Solution ermöglicht den Betrieb von öffentlichen Hot Spots für Internetzugang per WLAN – einfach eingerichtet, leistungsfähig, flexibel zu konfigurieren und unter Berücksichtigung der aktuellen gesetzlichen Anforderungen.

Der Internetzugang am Hot Spot kann als Free-Service angeboten, aber auch mit einem zeit- oder volumenbasierten Ticketsystem betrieben werden. Die Lösung ist filialfähig, kann also an verschiedenen Standorten angeboten und zentral verwaltet werden.

Systemprinzip der bintec Hot Spot Solution

Hot Spot Solution

Die bintec Hot Spot Solution besteht typischerweise aus einem vor Ort installierten bintec RS232bw, der als Hot Spot-Gateway dient, und aus dem Funkwerk Hot Spot-Server, der den Internetzugang des Gateways automatisch verwaltet.

Über ein Administrations-Terminal – z.B. dem Rezeptions-PC im Hotel – wird das Betreiber-Konto auf dem Server verwaltet: Erfassung von Registrierungen, Erzeugung von Tickets, statistische Auswertung etc.

Möchte nun ein Gast den Hot Spot nutzen, gelangt er zunächst auf die Anmeldeseite des Betreibers. Hier hat er die Möglichkeit, die Anmeldedaten seines Tickets einzugeben und erhält nach erfolgreicher Prüfung ungehinderten Internetzugang für die vereinbarte Dauer bzw. das gewährte Datenvolumen.

Die Anmeldedaten werden vom Hot Spot-Gateway via RADIUS zum Hot Spot-Server übertragen. Nach erfolgreicher Anmeldung leitet das Gateway alle Internet anfragen direkt ins Internet. Die Dauer der Verbindung wird anhand der Session Time ermittelt, die bei der RADIUS-Authentifizierung mitgeliefert wird. Zudem validiert das Gateway die einzelnen Benutzer periodisch, womit eine volumenbasierte Abmeldung realisiert werden kann.

Fragen zum Produkt?






Alle mit einem (*) versehenen Felder sind Pflichtangaben.